Notfallsanitäter (m/w/d)Notfallsanitäter (m/w/d)

Sie befinden sich hier:

  1. Wir bilden aus
  2. Wir bilden aus
  3. Notfallsanitäter (m/w/d)

Notfallsanitäter (m/w/d)

Kontakt

DRK-Kreisverband Grafschaft Bentheim e.V.
Personalabteilung

Denekamper Straße 76
48529 Nordhorn
Telefon 05921 8836-58
Telefax 05921 8836-59

Email: personaldrk-grafschaft-bentheim.de

Das Wichtigste zum Notfallsanitäter

  • Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie besteht aus theoretischem und praktischen Unterricht an der Schule, der praktischen Ausbildung in der Klinik sowie dem ausbildenden Rettungsdienst und endet mit einer staatlichen Prüfung (schriftlich - 3 Klausuren, mündlich, praktisch - 4 Fallbeispiele).
  • Der theoretische und praktische Unterricht wird in staatlich anerkannten Schulen durchgeführt. Die praktische Ausbildung wird an genehmigten Lehrrettungswachen und an geeigneten Krankenhäusern durchgeführt.
  • Die Gesamtverantwortung für die Organisation und Koordination des theoretischen und praktischen Unterrichts sowie der praktischen Ausbildung entsprechend dem Ausbildungsziel trägt die Schule.
  • Träger der Ausbildung sind die Rettungsdienste. Bei diesen muss der Auszubildende einen Ausbildungsvertrag abschließen.
  • Es wird eine Ausbildungsvergütung über die gesamte Ausbildungsdauer gezahlt.

Zugangsvoraussetzungen

  • gesundheitliche Eignung
  • der mittlere Schulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung bzw. eine nach einem Hauptschulabschluss oder einer gleichwertige Schulbildung erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer.
  • der Bewerber darf sich nicht eines Verhaltens schuldig gemacht haben, aus dem sich die Unzuverlässigkeit zur Ausübung des Berufes ergibt (Führungszeugnis)
  • der Bewerber muss über erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen.

Darüber hinaus gilt für die Erteilung der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter:

  • der Bewerber darf sich nicht eines Verhaltens schuldig gemacht haben, aus dem sich die Unzuverlässigkeit zur Ausübung des Berufes ergibt (Führungszeugnis)
  • der Bewerber muss über erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen.

Gerne können Sie sich bereits heute für den Ausbildungsgang 2019-2022 bei uns bewerben. Unsere Ausbildungsplätze 2018-2021 sind bereits vergeben.

Downloads